Silber im Wert von 150.000 Euro gestohlen

Selb/Bayreuth - Silber im Wert von rund 150.000 Euro hat ein Mitarbeiter aus dem Lager einer Firma für elektronische Bauteile in Selb gestohlen.

Der 54-Jährige aus der nördlichen Oberpfalz wurde jetzt nach umfangreichen Ermittlungen festgenommen, berichtete die Polizei am Freitag in Bayreuth. Er räumte ein, dass er seit Anfang vergangenen Jahres nach und nach insgesamt 228 Kilogramm Silber mit nach Hause nahm und am Tag vor seiner Festnahme an einen Edelmetallhändler in Regensburg verkaufte. Dort stellten die Beamten noch rund 100 Kilogramm Diebesgut sicher. Der Silberdieb sitzt in Untersuchungshaft. Gegen den Ankäufer wird wegen des Verdachts der Hehlerei ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Nach dem Fund einer Bombe hat die Polizei die A3 am Dienstagabend gesperrt. Autofahrer hatten mit Einschränkungen zu kämpfen.
Nach Bomben-Fund: A3 zeitweise gesperrt - mehrere Wohnhäuser evakuiert
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Bei trockenem Wetter steigt die Waldbrandgefahr auch in Bayern an. Im News-Blog berichten wir über gefährdete Gebiete und informieren Sie über aktuelle Brände.
Waldbrand bei Ruhpolding gelöscht
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Hunderte Menschen hatten sich versammelt, um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Hunderte Hater strömen in 40-Seelen-Dorf: YouTuber „Drachenlord“ sorgt für Großeinsatz der Polizei
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren
Die Aktion „Künstler mit Herz“ will einen geschundenen Begriff wieder aufpolieren und greift dazu auf ungewöhnliche Mittel zurück.
Gezielte Reaktion auf AfD-Programm: Künstler wollen „Heimat“-Begriff wieder aufpolieren

Kommentare