Wagen überschlägt sich

Simbach am Inn: Fahrer (38) wird aus Auto geschleudert und stirbt

Ein dramatischer Unfall hat sich am Sonntag im Landkreis Rottal-Inn ereignet. Ein Fahrer kam dabei von der Straße ab, überschlug sich mehrfach und wurde dabei tödlich verletzt.

Simbach am Inn - Ein Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei Simbach am Inn (Landkreis Rottal-Inn) von der Straße abgekommen und tödlich verletzt worden. Der 38-Jährige wurde nach Polizeiangaben aus dem Wagen geschleudert, als sich dieser mehrfach überschlug. Das Auto durchbrach einen Wildschutzzaun und kam erst nach rund 80 Metern zum Stehen. Warum der Mann von der Bundesstraße 12 abkam, blieb zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Messer-Attacken in Nürnberg: Gibt es eine Verbindung zum Angriff in München?
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Die Beamten hoffen, dass sich eine ganz bestimmte Frau als Zeugin meldet.
Messer-Attacken in Nürnberg: Gibt es eine Verbindung zum Angriff in München?
Achtung, Autofahrer! Am Mittwochmorgen Glatteis auf den Straßen
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor glatten Straßen in Bayern und hat erneut eine Warnungen heraus gegeben. Autofahrer sollten vorsichtig sein.
Achtung, Autofahrer! Am Mittwochmorgen Glatteis auf den Straßen
Großbrand wütet in Sägewerk - Schaden im hohen sechsstelligen Bereich
Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Dienstagabend zu einem Großbrand in einem Sägewerk in Fridolfing im Landkreis Traunstein ausgerückt.
Großbrand wütet in Sägewerk - Schaden im hohen sechsstelligen Bereich
Frau bei Unfall schwer verletzt - weil Ehemann am Steuer einnickte?
Eine Frau wurde bei einem Unfall schwer verletzt - vermutlich, weil ihr Mann am Steuer von Sekundenschlaf übermannt wurde.
Frau bei Unfall schwer verletzt - weil Ehemann am Steuer einnickte?

Kommentare