Tim, der erste Münchner des neuen Jahres kam um 1.05 Uhr im Klinikum Großhadern zur Welt.

Das sind Bayerns Neujahrsbabys

München - Das neue Jahrzehnt ist gerade einmal eine Stunde alt, da erblickt ein kleiner Bub das Tageslicht: Tim ist das Münchner Neujahrsbaby. Und er ist nicht alleine.

Geplant hat es der kleine Tim Arnold sicher nicht. Und doch, er ist das erste Baby, das in München im neuen Jahrzehnt zur Welt kam. 
Um Punkt 1.05 Uhr erblickte der Bub (53 Zentimeter) im Klinikum Großhadern am Freitag das Licht der Welt. Satte 3670 Gramm brachte der Kleine schon auf die Waage.

Vater Marc konnte den süßen Zwerg gar nicht mehr loslassen – so begeistert war er.

Ein bisschen mehr Zeit ließ sich Florian Ismajli. Der Bub kam am Neujahrstag um 9.05 Uhr im Krankenhaus Agatharied auf die Welt. Bei seiner Geburt war er 54 Zentimeter groß und brachte 3590 Gramm auf die Waage.
Er ist das erste gemeinsame Kind des Fabrikarbeiters Isdräf Ismajli (43) und seiner Frau Hidajete (35). Das Ehepaar wohnt in Bruckmühl im Landkreis Rosenheim.

Auch in den Dachauer Amperkliniken feierte ein Paar nicht nur den Jahresbeginn. Am 1. Januar um 6.40 Uhr hat dort Annika Elsner das Licht der Welt erblickt.
Es ist das erstes Kind von Karina und Roland Elsner aus Oberschleißheim. Die Kleine wog bei der Geburt 3560 Gramm bei einer Größe von 51 Zentimeter.

Der kleine Ben ist am 1. Januar in Dachau zur Welt gekommen. Der erster Sohn von Debbie van Golde und Robert Franklin aus Oberschleißheim wog 3620 Gramm bei ebenfalls 51 Zentimeter Größe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schule verbietet Eltern das Fotografieren
Aus Angst vor Klagen hat eine Grundschule in der Region Eltern per Rundbrief das Fotografieren und Filmen auf dem Schulgelände komplett verboten.
Schule verbietet Eltern das Fotografieren
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Nach einem Unfall ist ein Mann in Pettstadt vor der Polizei geflüchtet - und zwar schwimmend. Mit der Reaktion der Beamten hat er wohl nicht gerechnet.
Mann schwimmt vor Polizei davon - aber die Beamten sind erfinderisch
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem 40-jährigen Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?
Klimawandel und Insektensterben: Warum alte Obstsorten wieder im Kommen sind
Wegen des Insektensterbens könnten Streuobstwiesen wieder wichtiger werden. Meist wachsen hier alte Obstsorten abseits des vereinheitlichten Supermarkt-Geschmacks. 
Klimawandel und Insektensterben: Warum alte Obstsorten wieder im Kommen sind

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.