+
Jedes Jahr das Gleiche: Die Menschen machen sich gute Vorsätze für das kommende Jahr.

Familie, gesünder Essen

Das sind die Vorsätze der Bayern für 2017

München - Das neue Jahr naht - und mit ihm natürlich wieder viele gute Vorsätze. Eine Umfrage hat nun ergeben, was sich die Menschen in Bayern so vornehmen.

Zwei Drittel der Menschen in Bayern wollen sich im neuen Jahr mehr Zeit für Familie und Freunde nehmen. Zu den weiteren guten Vorsätzen für 2017 zählen mehr Sport, Stress-Reduzierung und größere Sparsamkeit, wie eine im Auftrag der Krankenkasse DAK durchgeführte repräsentative Umfrage des Forsa-Institutes ergab.

51 Prozent der Befragen gab an, sich mehr um sich selbst kümmern zu wollen und 49 Prozent wollen gesünder essen. Aber auch weniger Handynutzung, weniger Alkohol und weniger Zigaretten standen auf der Liste der guten Vorsätze. Etwa die Hälfte derjenigen, die zum letzten Jahreswechsel gute Vorsätze gefasst hatten, gab an, diese länger als drei Monate durchgehalten zu haben.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare