Sitzheizung setzt Fahrer in Brand

St. Englmar - Eine defekte Sitzheizung hat einen 54 Jahre alten Autofahrer aus dem Landkreis Regen in Brand gesetzt. Der Mann hatte auf der Fahrt von Neukirchen nach St. Englmar plötzlich bemerkt, dass der Sitz immer heißer wurde.

Ehe er jedoch anhalten konnte, haben bereits der Autositz und die Beinkleider Feuer gefangen, teilte die Polizei mit. Ein weiterer Autofahrer konnte die Flammen löschen.

Die Einsatzkräfte hatten einen Rettungshubschrauber zum Unfallort geschickt, weil sie zunächst davon ausgegangen waren, dass sich der Mann angezündet hatte. Bei der Untersuchung stellten die Ärzte glücklicherweise aber nur leichte Verbrennungen fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare