+
Skifahren auf der Zugspitze ist wieder möglich.

Skibetrieb auf der Zugspitze eröffnet

Garmisch-Partenkirchen - Bei strahlendem Sonnenschein und frostigen Temperaturen hat am Samstag auf der Zugspitze die Skisaison begonnen.

Seit dem Morgen sind vier Skilifte auf dem höchsten Berg Deutschlands in Betrieb. Auf den Pisten lägen zehn Zentimeter Pulverschnee, sagte eine Sprecherin der Bayerischen Zugspitzbahn.

Sie rechnete am ersten Tag mit rund 2000 Wintersportlern, die ihre Schwünge auf derzeit zwölf von insgesamt 22 Kilometern Piste ziehen können. Wegen der ungewöhnlichen Kälte begann der Skibetrieb auf der Zugspitze so früh wie seit Jahren nicht mehr. (Achtung: Zusammenfassung bis 1500 - ca. 20 Zl) [Gipfel Zugspitze]: dpa if yyby n1 dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare