+
Staus und stockender Verkehr auf den Autobahnen Richtung Süden (Archivbild von der A8 bei Holzkirchen).

Skifahrer sorgen für stockenden Verkehr und Staus

München -  Skitouristen und Wochenendausflügler haben am Samstag für Staus und stockenden Verkehr vor allem auf den Autobahnen südlich von München gesorgt. Viele nutzten die milden Temperaturen für einen Ausflug in die Alpen, wo sich vereinzelt die Sonne zeigte.

In der Nacht zum Sonntag soll es laut Wetterprognose dagegen bis in tiefere Lagen schneien.

Bei der Münchner Ostumfahrung auf der A99 bildete sich vor dem Autobahnkreuz Süd ein zwei Kilometer langer Stau, wie der Verkehrslagedienst in Rosenheim mitteilte. Auf der A8 in Richtung Salzburg ging es zwischen Holzkirchen und Irschenberg zwölf Kilometer lang stockend voran. Ebenso auf der A93 nahe der österreichischen Grenze zwischen dem Inntaldreieck und Kiefersfelden. Dort stauten sich die Autos je 25 Kilometer lang in beide Richtungen.

Auch auf der A9 München-Nürnberg zwischen Garching-Nord und Allershausen standen Autofahrer 16 Kilometer lang in Richtung Norden im Stau, viele Urlaubsheimkehrer waren unterwegs nach Hause. “Nach dem Bettenwechsel am Samstag in Österreich und Italien waren längere Staus zu erwarten“, sagte eine Sprecherin des Verkehrslagedienstes.

Die Wochenendausflügler dürften am Samstag vor allem die milden Temperaturen in die Berge gelockt haben. Wie der Wetterdienst Meteomedia am Samstag mitteilte, schien in den bayerischen Alpen bei verstärktem Föhn teilweise die Sonne. In der Nacht zum Sonntag allerdings soll es in den Alpen zum Teil kräftig schneien, teilweise bis in die Täler, wie ein Sprecher von Meteomedia mitteilte. Die Temperaturen sinken am Sonntag in höheren Lagen auf minus zehn Grad.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare