A8: Skifahrer stecken im Stau

Rosenheim - Auf dem Weg in die Berge sind zahlreiche Wintersportler und Wochenendausflügler am Samstag in Bayern im Stau stecken geblieben.

Auf den Routen in Richtung Süden ging bei strahlendem Sonnenschein zeitweise kaum etwas voran. “Die Leute wollen alle zum Skifahren“, sagte eine Sprecherin des Verkehrslagezentrums der Polizei in Rosenheim am Samstag.

Am stärksten betroffen waren die Autobahn 7 in Richtung Grenztunnel Füssen, die A8 Stuttgart-München sowie die A93 Rosenheim- Kiefersfelden. Allein auf der A8 in Richtung Österreich standen die Autos laut der Sprecherin am Samstag auf einer Strecke von 30 Kilometern Länge im Stau.

Ein Zwischenhoch bescherte Bayern am Samstag vielerorts Sonne, stellenweise war es windig. Wolken zogen über das nördliche Franken und die Oberpfalz hinweg. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) soll der Südwestwind in der Nacht auf Sonntag auffrischen, so dass bis zum Morgen auf den Bergen Sturmböen mit bis zu 85 Stundenkilometern auftreten. In Nordbayern erreichen einzelne Sturmböen Geschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern. Auf den Bergen seien in exponierten Lagen Orkanböen mit mehr als 120 Stundenkilometer möglich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare