Skifahrer stirbt bei Lawinenunglück

Oberstdorf - Bei einem Lawinenunglück ist am Samstag in den Allgäuer Alpen ein Skifahrer ums Leben gekommen. Ein weiterer Wintersportler wurde schwer verletzt. Schuld waren die Oberallgäuer aber selbst.

Wie die Polizei in Kempten mitteilte, lösten die beiden Oberallgäuer selbst die Lawine aus, als sie am Linkerskopf bei Oberstdorf das hochalpine Gelände hinaufstiegen. Der 25-jährige Mann wurde von der Lawine mitgerissen und tödlich verletzt. Sein 22 Jahre alter Begleiter konnte sich selbst aus der Lawine befreien und die Rettungskräfte alarmieren. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zum Unglückszeitpunkt bestand für den Allgäuer Alpenraum eine niedrige Lawinen-Warnstufe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Am Mittwoch wurde ein 36-jähriger Mann mit einer Armbrust in einem Mehrfamilienhaus gesichtet, Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. 
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Auf der Autobahn 96 kommt ein Sattelzug ins Schleudern und kippt um. Für mehrere Stunden war die Autobahn gesperrt.
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Frontal waren am Mittwochmorgen zwei Autos zusammengestoßen. Einer Frau kostete der Unfall das Leben.
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Die Polizei stand vor einem Rätsel: Ein Oberaudorfer wollte sich mit einem Bekannten in Frankfurt treffen - und verschwand spurlos. Nun herrscht traurige Gewissheit.
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden

Kommentare