+
Erst fehlte Schnee, dann wurden am Skilift in Hof Wasserschläuche und ein Drahtseil zerschnitten. Doch nun gehts offenbar endlich los.

Es fehlte der Schnee

Hofer-Skilift geht endlich in Betrieb

Hof - Erst fehlte der Schnee, dann wurden am Skilift im Hofer Stadtgebiet Wasserschläuche und ein Drahtseil durchschnitten. Doch am Donnerstag soll der Lift nun endlich eröffnet werden.

Skifahren direkt in der Stadt - damit wollte Hof in diesem Winter Kinder und Jugendliche begeistern. Doch lange fehlte der Schnee. Nun soll die Liftanlage am Donnerstag offiziell in Betrieb zu gehen - beim dritten Anlauf.

Zu milde Temperaturen und zwei Sabotageakte durch Unbekannte hätten den Start verzögert, sagte Dominik Zeh, einer der Initiatoren. Hof biete durch die Lifte als einzige Kommune in Deutschland insbesondere Kindern die Möglichkeit, mitten im Stadtgebiet Ski zu fahren.

Eigentlich hätten die auf einem landwirtschaftlich genutzten Hang im Hofer Stadtgebiet aufgebauten Lifte bereits Anfang Dezember laufen sollen, doch es hatte einfach nicht geschneit. Die daraufhin geplanten Eröffnungstermine im Januar seien daran gescheitert, dass über Nacht mehrere Wasserschläuche und ein Stahlseil durchschnitten wurden. Die Polizei ermittelt.

Im Oktober hatte der Bauausschuss der Stadt Hof die Installation der in Kärnten gekauften gebrauchten Schlepplifte genehmigt. Es folgten eine Flutlichtanlage und zwei Schneekanonen. Das Projekt koste 70 000 Euro, sagte Zeh. Am Ende des Winters sollen die Liftanlage und die Flutlichtmasten wieder abgebaut werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare