Skitourengeher schwer verletzt

Aschau - Ein schwerer Bergunfall hat sich am Mühlhörndl am Geigelstein ereignet. Ein 70-jähriger Skitourengeher aus Traunstein wurde dabei schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 13 Uhr. Der 70-jährige Skitourengeher aus Traunstein war nach Angaben der Polizei mit einem Bekannten am Mühlhörndl im Geigelsteingebiet unterwegs. Während der Abfahrt in Richtung Priener-Hütte stürzte der Senior bei schwierigen Schneebedingungen und prallte mit dem Oberkörper gegen einen eingeschneiten spitzen Felsblock und verletzte sich schwer. Er zog sich einige Knochenbrüche und Prellungen zu.

Ein hinzukommender Tourengeher holte mit seinem Handy über den Notruf Hilfe. Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim verständigte den Rettungshubschrauber. Die Besatzung konnte den Mann aus unwegsamen Gelände befreien und zur ärztlichen Versorgung in ein Klinikum im Landkreis Traunstein fliegen. Ein Beamter der Alpinen Einsatzgruppe von der Polizeiinspektion Grassau nahm den Bergunfall auf. Nach den bisherigen Erkenntnissen ist der Verunglückte ohne Fremdbeteiligung gestürzt.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare