+
Diesen Skorpion der Gattung "Euscorpius italicus" hat eine Hotelangestellte in einer Badewanne gefunden.  

Wo kommt der denn her?

Skorpion in Hotelzimmer-Badewanne gefunden

Landshut - Skurriler Fund in Landshut: Eine Angestellte hat in der Badewanne eines Hotelzimmers einen unerwünschten und gefährlichen Gast zugleich gefunden: einen kleinen, schwarzen Skorpion!

Eine Angestellte hat in einem Hotelzimmer in Landshut einen Skorpion entdeckt. Das wenige Zentimeter kleine, schwarze Tier saß in der Badewanne, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Angestellte alarmierte die Polizei, die den „Euscorpius italicus“ einfing und der Landshuter Naturschutzbehörde übergab. Dem Bericht zufolge ist das Tier „weitgehend harmlos“ und wurde vermutlich von einem Gast eingeschleppt. Der „Euscorpius italicus“ sei beispielsweise in Südfrankreich oder in Italien beheimatet, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut

Kommentare