+
Ein tierischer Mitfahrer: Auf der A96 bei Memmingen war am Samstagvormittag dieser Smart unterwegs. Im Kofferraum stand ein Pony. Das Foto ist mit dem Handy aufgenommen.

Eishockeyfans fotografieren "Tiertransport"

Pony im Kofferraum: Besitzerin meldet sich

  • schließen

Memmingen - Ich glaub, mich tritt ein Pferd. Oder in diesem Fall: ein Pony. Was Eishockeyfans aus Kassel bei der Auswärtsfahrt in Kaufbeuren auf der A 96 fotografiert haben, ist mehr als kurios:

Samstagmorgen, auf der A 96, kurz vor der Abfahrt Stetten (Kreis Unterallgäu). Fans des Eishockeyteams der Kassel Huskies sind auf dem Heimweg vom Auswärtsspiel in Kaufbeuren, als ihnen auf der Autobahn ein Smart auffällt. Zuerst können sie es kaum glauben. Doch dann sind sie sich sicher. Im Smart, zwischen Sitz und Kofferraum, steht: ein Pony. Sie zücken die Smartphones und machen Bilder.

Auf unserem Partnerportal hna.de schreiben die Fans später: "Kurz vor Memmingen überholten wir auf der A96 einen Smart – und beim Blick in den Kofferraum dachten wir, uns tritt ein Pferd. (...) Erst dachten wir, es sei ein Kuscheltier – doch es bewegte mehrmals Hals und Kopf in unsere Richtung und wirkte sehr lebendig." Auf dem Geschirr des kleinen Ponys steht übrigens: „Der tut nix.“

Die Kollegen haben die Bilder auch der Polizei gemailt, bislang gab es noch keine Stellungnahme. Nur eine höchst skurrile Aufnahme eines ungewöhnlichen Tier-Transports.

Aufklärung leistet am Dienstag die Besitzerin. Sie kommentiert zum Artikel auf der Seite des Bayerischen Rundfunks und gibt Entwarnung, was die Rechtmäßigkeit und Sicherheit ihres Ponys angeht. Sie sei häufiger mit dem Tier unterwegs und werde ebenso häufig von der Polizei angehalten. Weil das Tier aber gesichert sei, werde die Fahrt im Kofferraum nicht beanstandet. "Ich sichere mein Pony doppelt und ihm gefällt's, da er im normalen Hänger nichts außer einer Wand sehen kann", schreibt sie.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“
Offizieller Frühlingsanfang ist eigentlich erst Mitte März. Aber diese Woche verabschieden sich der Winter und Frau Holle definitiv in den Urlaub. An den Alpen wird es …
Bis zu 16 Grad - und dann kommt Sturmtief „Helene“
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Eine unglaubliche Geschichte aus den Ostalpen: Ein Traunreuter musste mehrere Tage ohne Essen in einer Biwak-Hütte ausharren. 
Wetter-App soll schuld sein: Chiemgauer neun Tage in dieser Mini-Hütte gefangen 
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
Donnerstage sind schlimm, die A 8 ist schlimm – und am schlimmsten ist beziehungsweise war der Tag vor einem bestimmten Feiertag. Der ADAC hat seine Staubilanz 2017 …
Staubilanz 2017: Viele Rekorde in Bayern - das war der schlimmste Tag
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt
Beim Zusammenprall eines Kleintransporters mit einem Lastwagen auf der Bundesstraße 22 im Kreis Cham ist ein junger Mann gestorben.
20-Jähriger stirbt bei Zusammenprall mit Lkw - B22 gesperrt

Kommentare