+
Ein tierischer Mitfahrer: Auf der A96 bei Memmingen war am Samstagvormittag dieser Smart unterwegs. Im Kofferraum stand ein Pony. Das Foto ist mit dem Handy aufgenommen.

Eishockeyfans fotografieren "Tiertransport"

Pony im Kofferraum: Besitzerin meldet sich

  • schließen

Memmingen - Ich glaub, mich tritt ein Pferd. Oder in diesem Fall: ein Pony. Was Eishockeyfans aus Kassel bei der Auswärtsfahrt in Kaufbeuren auf der A 96 fotografiert haben, ist mehr als kurios:

Samstagmorgen, auf der A 96, kurz vor der Abfahrt Stetten (Kreis Unterallgäu). Fans des Eishockeyteams der Kassel Huskies sind auf dem Heimweg vom Auswärtsspiel in Kaufbeuren, als ihnen auf der Autobahn ein Smart auffällt. Zuerst können sie es kaum glauben. Doch dann sind sie sich sicher. Im Smart, zwischen Sitz und Kofferraum, steht: ein Pony. Sie zücken die Smartphones und machen Bilder.

Auf unserem Partnerportal hna.de schreiben die Fans später: "Kurz vor Memmingen überholten wir auf der A96 einen Smart – und beim Blick in den Kofferraum dachten wir, uns tritt ein Pferd. (...) Erst dachten wir, es sei ein Kuscheltier – doch es bewegte mehrmals Hals und Kopf in unsere Richtung und wirkte sehr lebendig." Auf dem Geschirr des kleinen Ponys steht übrigens: „Der tut nix.“

Die Kollegen haben die Bilder auch der Polizei gemailt, bislang gab es noch keine Stellungnahme. Nur eine höchst skurrile Aufnahme eines ungewöhnlichen Tier-Transports.

Aufklärung leistet am Dienstag die Besitzerin. Sie kommentiert zum Artikel auf der Seite des Bayerischen Rundfunks und gibt Entwarnung, was die Rechtmäßigkeit und Sicherheit ihres Ponys angeht. Sie sei häufiger mit dem Tier unterwegs und werde ebenso häufig von der Polizei angehalten. Weil das Tier aber gesichert sei, werde die Fahrt im Kofferraum nicht beanstandet. "Ich sichere mein Pony doppelt und ihm gefällt's, da er im normalen Hänger nichts außer einer Wand sehen kann", schreibt sie.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Die Finanzsituation der Erzdiözese München und Freising kann sich sehen lassen. Der Generalvikar erklärt: Die Kirche müsse teure Wandlungsprozesse finanzieren.
Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Im Zivilprozess um den Entführungsfall Ursula Herrmann vor 37 Jahren wird sich das Landgericht Ausburg noch einmal mit dem zentralen Indiz beschäftigen.
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Es war gegen 12 Uhr als ein Autofahrer an einer Kreisstraße im Landkreis Kronach den Motorradfahrer in einem Graben entdeckte. Die Polizei rätselt über die Unfallursache.
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Flugtaxis sollen in Zukunft in Ingolstadt in die Luft gehen 
Der Raum Ingolstadt soll deutsche Modellregion für die Erprobung von Flugtaxis werden. Klingt verrückt, ist aber wahr.
Flugtaxis sollen in Zukunft in Ingolstadt in die Luft gehen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.