+
Was soll die Mass auf der Wiesn künftig kosten? Diese Frage stellen sich derzeit die Münchner Politiker. 

Bierpreis-Bremse auf der Wiesn?

So viel kostet die Mass auf bayerischen Volksfesten

München - Die Diskussion über eine Bierpreis-Bremse auf der Wiesn sorgt für Aufregung. Aber was kostet die Mass eigentlich auf anderen Volksfesten in Bayern? Die große Bierpreis-Übersicht. 

Update vom 6. Juli 2017: Es ist eine der wichtigsten Fragen zur Wiesn: Wie viel kostet das Bier? Wir haben bereits alle Bierpreise in den Festzelten auf dem Oktoberfest 2017 zusammengefasst.

Bierpreis-Deckelung fürs Münchner Oktoberfest – für die Mass sollen die Gäste nach dem Willen von Wiesn-Chef Josef Schmid (CSU) nicht mehr als 10,70 Euro hinlegen. Wiesnwirtesprecher Toni Roiderer „kann sich nicht vorstellen, das so etwas kartellrechtlich möglich ist“, sagt er der tz. Bräurosl-Chef Georg Heide kann sich zwar erinnern, das es schon mal einen gemeinsamen Bierpreis gab, „das Kartellamt hat das nicht erlaubt“.

Bierpreis-Streit: Jetzt ist die Mass voll

Sicher, so ein Oktoberfestsuri geht ins Geld. Doch was der Stadt München da vorschwebt, wundert Volksfestbetreiber landauf-landab. So sagt etwa Gottfried Kopplstätter, Geschäftsführer des 400 000-Beucher starken Karpfhamer Fests im Rottal mit sechs Bierzelten: „Absprachen gibt es bei uns nicht.“ Das Fest wird aber auch von einem Verein getragen, nicht von eine Kommune.

Vielleicht schaut es aber beim Rosenheimer Herbstfest, dass sich immer über einen Besucheransturm auf seine zwei großen Bierzelte freut, anders aus? Stadtsprecher Thomas Bugl sagt, „dass es hier keine entsprechenden Planungen gibt“. Eine Deckelung des Bierpreises findet er rechtlich „eher schwierig“. Doch wie halten es die Dachauer, traditionell die günstigsten Gastgeber auf größeren Volksfesten? Die Stadt setzt auf Wettbewerb. Wirte müssen sich alle zwei Jahre bewerben. Und so ist der Liter Bier um fünf Euro günstiger als der z‘Minga. Ganz ohne Deckel. Die tz zeigt, wie es die anderen Volksfeste in Bayern halten.

Die große Übersicht: Das kostet die Mass auf den bayerischen Volksfesten

Fest

Termin 2017

Besucher

Veranstalter

Bierpreisbremse

Bierpreis-Entwicklung

Bergkirchweih Erlangen

1.6. – 12.6.

1,3 Mio.

Stadt Erlangen

Nein. Bierpreise für die vielen verschiedenen Keller auf dem „Berch“ kalkulieren die Brauereien.

2008: 7,00 €

2009: 7,00 €

2010: 7,50 €

2011: 7,50 €

2012: 7,50 €

2013: 8,00 €

2014: 8,00 €

2015: 8,50 €

2016: 9,00 €

Augsburger Plärrer

14.4. – 1.5. und 25.8. – 10.9.

insgesamt 1,2 Mio. an beiden Terminen

Stadt Augburg

Nein, kein Thema. Brauereien teilen den Preis der Stadt mit.

2008: 6,40 €

2009: 6,40 €

2010: 6,70 €

2011: 6,80 €

2012: 7,30 €

2013: 8,20 €

2014: 8,40 €

2015: 8,40 €

2016: 9,60 €

Barthelmarkt Oberstimm

26.6. - 28.8.

200.000

Markt Manching

Keine Auskunft. Festwirte und Brauereien kalkulieren den Preis. 

2008: 6,70 €

2009: 6,90 €

2010: 6,90 €

2011: 7,40 €

2012: 7,70 €

2013: 7,90 €

2014: 8,20 €

2015: 8,40 €

2016: 9,40 €

Dachauer Volksfest

12.8. - 21.8.

300.000

Stadt Dachau

Nein. Wirte machen alle zwei Jahre der Stadt einen Vorschlag zur Preisgestaltung. Ein offener Wettbewerb.

2008: 4,40 €

2009: 4,70 €

2010: 4,90 €

2011: 4,90 €

2012: 5,10 €

2013: 5,30 €

2014: 5,60 €

2015: 5,60 €

2016: 5,70 €

Herbstfest Rosenheim

26.8. - 10.9.

1,1 Mio.

Wirtschaftlicher Verband Rosenheim

Nicht geplant. Zwei Brauereien sind auf dem Herbstfest vertreten. 

2008: 6,60 €

2009: 6,80 €

2010: 7,40 €

2011: 7,40 €

2012: 7,80 €

2013: 7,80 €

2014: 8,20 €

2015: 8,40 €

2016: 8,40 €

Gillamoos Abensberg

31.8. - 4.9.

300.000

Stadt Abensberg

Kein Thema, die auf dem Gillamoos vertretenen Brauereien kalkulieren die Preise des Festbiers selbst.

2012: 7,90 €

2013: 7,90 €

2014: 8,40 €

2015: 8,90 €

2016: 8,90 €

Gäubodenfest Straubing

11.8. - 21.8.

1,4 Mio.

Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH

Nein. Brauereien kalkulieren den Preis und der wurde bislang immer vom Veranstalter angenommen.

2008: 6,80 €

2009: 6,80 €

2010: 7,40 €

2011: 7,40 €

2012: 7,90 €

2013: 8,10 €

2014: 8,40 €

2015: 8,70 €

2016: 8,90 €

Karpfhamer Fest

31.8. - 5.9.

400.000

Eingetragener Verein

Nein. Absprachen unter den Wirten über den Bierpreis in den sechs Zelten gibt es nicht.

2008: 6,80 €

2009: 6,80 €

2010: 7,40 €

2011: 7,40 €

2012: 7,90 €

2013: 8,10 €

2014: 8,40 €

2015: 8,70 €

2016: 8,90 €

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare