+
Bayerns Gesundheitsminister Markus Söder

Söder fordert Notreserve von Schweinegrippe-Impfstoff

München - Bayerns Gesundheitsminister Markus Söder (CSU) hat den Bund aufgefordert, eine Notreserve des Impfstoffs gegen die Schweinegrippe anzulegen

Lesen Sie dazu auch:

Kabinett beschließt Schweinegrippe-Impfung

“Der Grundsatz muss sein: Jeder, der geimpft werden will, muss auch geimpft werden können“, sagte Söder am Mittwoch nach Angaben einer Sprecherin. Es dürfe keine Patienten erster und zweiter Klasse geben. Deshalb sei eine Notreserve nötig. Die am Mittwoch vom Bundeskabinett gebilligte Rechtsverordnung zur Schweinegrippe-Massenimpfung kritisierte Söder als unzureichend. “Sie lässt viele Fragen offen. Besonders kritisch ist, dass die niedergelassenen Ärzte bei der Impfung keine Rolle spielen sollen“, beklagte Söder. Gerade chronisch Kranke oder Schwangere seien dringend auf eine individuelle Beratung angewiesen, betonte er.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses

Kommentare