1. Startseite
  2. Bayern

Söder fordert öffentliche Entschuldigung von Aiwanger

Erstellt:

Kommentare

Markus Söder
Markus Söder, CSU-Vorsitzender und Ministerpräsident von Bayern. © Michael Kappeler/dpa

Nach dem Ärger um die Veröffentlichung von Wählerbefragungen zur Bundestagswahl hat Ministerpräsident Markus Söder von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger eine öffentliche Entschuldigung gefordert. CSU-Chef Söder hatte sich am Mittwochmorgen mit dem Freie-Wähler-Chef zum Krisengespräch getroffen, wie Söder nach Angaben von Teilnehmern im Anschluss in einer Sitzung der CSU-Fraktion mitteilte.

München - Wie die Entschuldigung konkret auszusehen hat, ließ Söder demnach offen.

Aiwanger hatte am Sonntag noch während der Stimmabgabe zur Bundestagswahl Zahlen aus einer Nachwahlbefragung auf Twitter verbreitet - verbunden mit dem Aufruf, die „letzten Stimmen“ den Freien Wählern zu geben. Der Tweet wurde nach kurzer Zeit wieder gelöscht. Der Bundeswahlleiter prüft seither einen Verstoß Aiwangers gegen das Wahlgesetz. dpa

Auch interessant

Kommentare