+
Markus Söder am Badesee.

Söder gibt Bayerns Badeseen Bestnoten

München - Umweltminister Markus Söder hat den bayerischen Badeseen Bestnoten gegeben. Die Wasserqualität im Freistaat sei gut und teilweise sogar ausgezeichnet. Sie liegt deutlich über dem EU-Durchschnitt.

Für Bayerns Badeseen gibt es wieder Bestnoten. Wie Umweltminister Markus Söder (CSU) am Donnerstag in Unterföhring bei München mitteilte, ist die Wasserqualität in fast jedem Badegewässer im Freistaat gut oder sogar ausgezeichnet.

Insgesamt 1093 Proben seien den 375 in Bayern offiziell als EU-Badestellen ausgewiesenen Gewässern in diesem Jahr entnommen worden. 99 Prozent davon konnten nach Angaben Söders eine gute oder ausgezeichnete mikrobiologische Qualität vorweisen. Auch im vergangenen Jahr habe der bayerische Wert bei 99 Prozent gelegen - der europaweite Schnitt lag laut Söder mit 89,4 Prozent um zehn Prozentpunkte darunter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare