+
Markus Söder und Albert Füracker (li.)

Neue Zahlen von Füracker

Viel Spielraum für Söder: So groß wird 2018 das Steuerplus in Bayern

Bayerns Staatssäckel ist gut gefüllt: Die Staatsregierung darf sich 2018 sogar auf noch wesentlich größere Mehreinnahmen freuen als bislang angenommen.

München - Der Freistaat Bayern darf sich im laufenden Haushaltsjahr 2018 auf 468 Millionen Euro Steuermehreinnahmen freuen. Für den kommenden Doppelhaushalt 2019/2020 erwarten die Steuerschätzer ein Plus von insgesamt 208 Millionen Euro gegenüber der aktuellen Finanzplanung. Das teilte Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) am Donnerstag in München mit.

Im November waren die Steuerschätzer noch von Mehreinnahmen von 254 Millionen Euro für das Jahr 2018 ausgegangen. Für 2018 liegen die voraussichtlichen Gesamtsteuereinnahmen nach Abzug des Länderfinanzausgleichs laut Ministerium bei 43 Milliarden Euro und für 2019 bei 44,7 Milliarden Euro.

Auch für die Staatskasse im Bund hatte Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) am Mittwoch bereits ein dickes Steuerplus in Aussicht gestellt: Bund, Länder und Kommunen können nach Zahlen des Arbeitskreises Steuerschätzung bis zum Jahr 2022 mit 63,3 Milliarden Euro mehr Einnahmen rechnen als im November 2017 prognostiziert. Insgesamt werden in diesem Jahr Einnahmen von 772,1 Milliarden Euro erwartet, die dann bis 2022 auf insgesamt 905,9 Milliarden Euro steigen sollen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare