Sommerferien 2012: Eine Kernwoche weniger

München - Die KMK ist schuld, aber ausbaden müssen es die Eltern, Kinder und Lehrer: Die nächsten Sommerferien beginnen an einem Mittwoch und enden an einem Mittwoch. Letztendlich fehlt eine Kernwoche.

Frühbucher aufgepasst: Statt wie üblich an einem Freitag endet das Schuljahr diesmal mitten in der Woche, und zwar am Dienstag, 31. Juli 2012. Und der Schulbeginn ist nicht wie gewohnt an einem Dienstag, sondern erst am Donnerstag, 13. September 2012. Die Folge: Es gibt nur fünf Kernwochen Ferien statt wie gewohnt sechs. „Das ist sehr schade“, sagt Susanne Arndt, Vorsitzende der Landeselternvereinigung für die Gymnasien in Bayern.

Ihre Organisation, erinnert sich die Mutter von vier Kindern aus Wolfratshausen, habe schon vor zwei Jahren bei der Kultusministerkonferenz (KMK) interveniert. Doch vergebens. Die KMK begründet die Änderung mit den doppelten Abiturjahrgängen in den anderen Bundesländern: Wegen Prüfungsterminen müsse der „Gesamtkorridor“ anders gestaltet werden. Sonst könnten Verkehrs- und Tourismusströme nicht sinnvoll gelenkt werden. So recht einleuchtend erscheint diese Begründung aber selbst dem bayerischen Kultusministerium nicht. Denn an den Sommerferienterminen derjenigen Länder, die 2012 ihre doppelten Abiturjahrgänge entlassen, ändert sich de facto fast nichts. Beispiel Baden-Württemberg: Dort endet die Schule 2012 am 25. Juli, exakt eine Woche vor Bayern. Im vergangenen Jahr war es der 27. Juli.

Klaus Wenzel, Chef des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV), war die Änderung noch gar nicht aufgefallen. Er hält sie für „problematisch“. Wenzel: „Das ist jedenfalls kein natürlicher Rhythmus.“ Ein Schuljahr klinge einfach besser aus, wenn es an einem Freitag ende. Es stelle sich die Frage, wie man die Zeit bis zur Zeugnisausgabe überbrücke.

Übrigens: Auch in den Jahren 2013 und 2014 muss Bayern mit den geänderten Sommerferienterminen leben. 2013 beginnen sie am Mittwoch, 31. Juli (letzter Ferientag: Mittwoch, 11. September). 2014 gibt es dafür dann Sommerferien der Marke XXL: Der erste Ferientag ist der Mittwoch, 30. Juli.; der letzte Ferientag ist der Montag, 15. September. Erst 2015 gibt es für die Sommerferien im Freistaat wieder den gewohnten Turnus.

Von Dirk Walter

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare