Sonargerät soll Vermisste im Main finden

Aschaffenburg - Zwei Tage nach dem Bootsunfall auf dem Main wurde die Suche nach den beiden Vermissten fortgesetzt. Mit einem Sonargerät unterstützte die Wiesbadener Wasserschutzpolizei am Dienstag ihre Kollegen.

Taucher der Feuerwehr hielten sich bereit für den Fall, dass das Sonargerät anschlägt. Am Nachmittag sollte auch ein Hubschrauber der hessischen Polizei bei der Suche helfen. Das Sportboot war am frühen Sonntagmorgen gegen ein Güterschiff gefahren, die vier Bootsinsassen waren in den Fluss geschleudert worden. Der betrunkene Bootsfahrer und eine 19-jährige Frau konnten ans Ufer schwimmen. Eine 22-jährige Frau und ein 25-jähriger Mann werden seither vermisst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
In einigen Kommunen Bayerns konnten die Wähler nicht nur über die Bundespolitik entscheiden, sondern auch über neue Landräte und Bürgermeister. Im Landkreis Regen kommt …
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen

Kommentare