+
Joschka Fischer und Wolfgang Thierse meet “Krieg der Sterne“: In der Sonderaustellung der Augsburger Puppenkiste

Von Lummerland auf die Milchstraße

Die Augsburger Puppenkiste fliegt zum Mond

Augsburg - Deutschlands berühmteste Marionetten auf E.T.‘s Spuren: Für die Sonderausstellung  „Sonne, Mond und Sterne - einmal Milchstraße und zurück“ reisen die Stars der Augsburger Puppenkiste ins Weltall.

Mit Geschichten wie „Peterchens Mondfahrt“ oder „Schlupp vom grünen Stern“ sorgen Urmel & Co. im Augsburger Puppentheatermuseum „die Kiste“ für intergalaktische Unterhaltung. Schon morgen beginnt die große Weltraum-Reise für Urmel und Jim Knopf: Vom 5. April bis zum 22. Oktober versetzen die berühmten Marionetten mit ihren Geschichten aus dem All kleine und große Besucher der Augsburger Puppenkiste ins Staunen. 

Für die Ausstellung hat sich die Puppenkiste auch Exponate von anderen Puppentheatern beispielsweise aus Bad Kreuznach, Berlin, Braunschweig, Dresden, München, Wiesbaden und Würzburg ausgeliehen. Auch die Europäische Weltraumorganisation ESA und das Dornier Museum in Friedrichshafen steuern Ausstellungsstücke bei.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare