Handball-EM: EHF lehnt Sloweniens Protest ab

Handball-EM: EHF lehnt Sloweniens Protest ab
+
Pistenspaß in Garmsich-Partenkirchen.

Sonne lockt viele Skifahrer auf Bayerns Pisten

Garmisch-Partenkirchen - Zahlreiche Wintersportler hat es bei strahlendem Sonnenschein am Samstag auf die bayerischen Pisten gezogen.

Mit Temperaturen um die Null Grad waren die Schneeverhältnisse auf der Zugspitze nach Angaben eines Sprechers der Wetterstation dort immer noch gut. „Nur am Nachmittag fängt's wegen der starken Sonneneinstrahlung ein bisschen an zu sulzen.“

Auch auf dem Brauneck wurden die Pisten bei Temperaturen über zehn Grad am Nachmittag etwas matschig, so der stellvertretende Betriebsleiter. Bei dem strahlenden Sonnenschein sehe er dennoch nur „fröhliche Kunden“, viele würden sich dann eben einen Platz zum Sonnen suchen. So gebe es auch keine Wartezeiten an den Liften.

Auch im Skigebiet am Spitzingsee nutzten viele Sportler die letzten Wintertage. Trotz steigender Temperaturen waren dort noch immer alle Pisten schneebedeckt und alle Lifte in Betrieb.

Die vielen Wintersportler bemerkte man am Samstag auch auf Bayerns Straßen: „Lebhaft“ sei es auf den Autobahnen von und zu Bayerns Skigebieten zugegangen, so der Verkehrslagedienst Rosenheim. Vor allem auf der Autobahn 8 zwischen München und Rosenheim sowie auf der Inntalautobahn staute es sich immer wieder. Der große Ansturm sei aber ausgeblieben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer

Kommentare