+
Ein Känguru ist in Sonnenfeld auf der Straße in ein Auto gesprungen.

Ausgebüxtes Känguru springt in den Tod

Sonnefeld/Bayreuth - Ein ausgebüxtes Känguru ist am Montagabend im oberfränkischen Sonnefeld in ein Auto gesprungen und getötet worden.

Das Beuteltier war am Wochenende einem 49 Jahre altem Zoohändler entwischt, der das Känguru in einem Käfig bei sich zu Hause hielt. Wie die Polizei in Bayreuth am Dienstag mitteilte, hatte der Mann mehrfach vergeblich versucht, das Tier einzufangen. Dem Bericht zufolge sprang es geradewegs in das Auto eines 30-Jährigen. Dieser kam mit dem Schrecken davon.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie schrieb eine Liebes-SMS an heimlichen Geliebten und verschwand spurlos: Was geschah mit Tabita?
Eine Liebes-SMS an ihren heimlichen Geliebten war ihr letztes Lebenszeichen – danach verliert sich ihre Spur. Was ist mit Tabita Cirvele passiert?
Sie schrieb eine Liebes-SMS an heimlichen Geliebten und verschwand spurlos: Was geschah mit Tabita?
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
In der Oberpfalz nahe Berching ist ein 81-Jähriger von seinem Motorrad gestürzt, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der bewusstlose Mann starb am Unfallort.
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Nachdem das Wetter am Donnerstag eher regnerisch und trüb ausfiel, steigert sich die Vorfreude aufs Wochenende entsprechend der sonnigen Prognosen ins Unermessliche. 
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende

Kommentare