Sonthofen/Bayern: Badeunfall - Kind (4) stirbt trotz Wiederbelebungsmaßnahmen
+
In einem Freizeitbad in Sonthofen kam es zu einem Badeunfall. Ein vierjähriges Kind starb. (Symbolbild)

Polizei sucht Zeugen

Junge (4) ertrinkt in Strömungsbecken - tragisches Unglück in Freizeitbad

  • Katarina Amtmann
    VonKatarina Amtmann
    schließen

Am Samstag (7. Dezember) kam es in Sonthofen zu einem tragischen Badeunglück. Ein vierjähriges Kind starb trotz Wiederbelebungsmaßnahmen im Krankenhaus.

  • In Sonthofen ereignete sich am Samstag (7. Dezember) ein tragisches Unglück.
  • Es kam zu einem Badeunfall in einem Freizeitbad.
  • Ein vierjähriger Junge starb.

Update vom 10. Dezember: Am Samstagmittag ereignete sich im Freizeitbad in Sonthofen ein tragischer Unglücksfall. Wie die Polizei mitteilte, konnte das Kind trotz laufender Reanimation nicht gerettet werden. Bei dem Kind, dessen Geschlecht zunächst nicht bekannt war, handelt es sich um einen Jungen. Er ertrank laut Polizei gegen 13.30 Uhr im Strömungsbecken des Sonthofener Freizeitbades.

Die Polizei sucht nun nach Badegästen und Zeugen, die den Vierjährigen zur Unglückszeit im oder um den Bereich des Strömungsbeckens gesehen oder beobachtet haben, wie er dort alleine ins Wasser gelang. Der Junge hatte blonde Haare und war mit einer Badehose bekleidet. Zum Unglückszeitpunkt trug er keine Schwimmhilfe. Die Kriminalpolizei Kempten hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Telefonnummer 0831/9909-0 um Zeugenhinweise.

Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, soll der Junge am Mittwoch obduziert werden. Er war mit seinen Eltern, seinem Zwillingsbruder und seiner zweijährigen Schwester im Erlebnisbad. Wie die Zeitung weiter schreibt, stamme die fünfköpfige Familie aus dem Raum Ulm und habe im Allgäu ihren Urlaub verbracht.

Freizeitbad in Sonthofen: Vierjähriges Kind stirbt bei Unglück

Erstmeldung vom 8. Dezember 2019

Sonthofen - Bei einem Unfall in einem Freizeitbad ist ein vierjähriges Kind ums Leben gekommen. Zum Geschlecht des Kindes machte die Polizei am Sonntag keine Angaben.

Der Königssee-Wasserfall ist ein Instagram-Hotspot, auch Yvonne Pferrer schoss dort ein Foto. Dabei riskieren Menschen auf dem Weg dorthin und beim Bad in den sogenannten Gumpen ihr Leben.

Badeunfall in Sonthofen: Kind (4) stirbt trotz Wiederbelebungsmaßnahmen

Das Kind starb trotz Wiederbelebungsmaßnahmen nach einem Transport ins Klinikum Kempten. Es kam per Helikopter ins Krankenhaus. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Für ein mögliches Fremdverschulden gebe es keine Hinweise. Die Kripo Kempten führt die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache, wie die Allgäuer Zeitung weiter schreibt.

In einem Freibad in Schwabach ist ein Junge (5) untergegangen. Ein Mann zog ihn aus dem Wasser. Das Kind musste wiederbelebt werden - trotzdem ist der Junge gestorben. Ein achtjähriger Junge ertrank bei einem Badeausflug mit seiner Turngruppe. Eine Betreuerin wurde wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen. Auch in Spanien ereignete sich ein tödliches Badeunglück - in einem Hotelpool.

Eine Schülerin entdeckte ein in Not geratenes Mädchen (4) im Kratzmühlsee bei Kinding nahe Ingolstadt. Badegäste zogen die Vierjährige aus dem Wasser, doch sie starb. Auch im Augsburger „Eiskanal“ starb ein Mann - beim Kanufahren.

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion