Kein Witz: Berliner Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen

Kein Witz: Berliner Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen

Prozess: Betrug in mehr als 15.000 Fällen

Sonthofen/Bad Hindelang - Wegen Betrugs in mehr als 15.000 Fällen muss sich der 28 Jahre alte Chef einer Postfiliale in der kommenden Woche vor dem Amtsgericht Sonthofen verantworten.

Der Angeklagte soll in seiner Postfiliale in Bad Hindelang (Landkreis Oberallgäu) von Dezember 2008 bis März 2010 tausende von Paketsendungen manipuliert falsch abgerechnet haben. Wie das Amtsgericht am Montag mitteilte, entstand der Deutschen Post dadurch ein Schaden von rund 7000 Euro.

Auch die 52-jährige Mutter des Angeklagten, die ab April 2009 in der Postfiliale beschäftigt war, muss sich vor Gericht verantworten. Die Anklagebehörde wirft ihr Mittäterschaft in 14 700 Fällen vor. Der Prozess findet am 22. Februar statt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
In Bayern warten derzeit 94 Haftbefehle gegen Rechtsextreme und Neonazis auf ihre Vollstreckung - deutlich mehr als noch Anfang des Jahres.
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum

Kommentare