Prozess in Augsburg

Betrug: Unternehmer müssen in den Knast

Augsburg - Das Augsburger Amtsgericht hat drei Unternehmer wegen Sozialversicherungsbetrugs verurteilt. Zwei Angeklagte müssen jeweils zwei Jahre und zehn Monate ins Gefängnis.

Das teilte das Augsburger Hauptzollamt mit. Die 22-monatige Strafe des dritten Angeklagten wurde zur Bewährung ausgesetzt. Die Inhaber der Unternehmen aus den Regionen Neu-Ulm und Memmingen sollen die Sozialkassen um eineinhalb Millionen Euro geprellt haben. Sie hatten angeblich Selbstständige an Schrott- und Recyclingbetriebe vermittelt. Die rund 100 polnischen Arbeiter waren allerdings nicht wirklich selbstständig. Die Arbeiter erhielten für die schwere Arbeit Stundenlöhne von teilweise weniger als sieben Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Elfjährige von drei Männern beraubt
Nördlingen - Ein elf Jahre altes Mädchen ist in Schwaben von drei Männern überfallen und beraubt worden. Die Täter sind noch nicht gefasst.  
Zeugen gesucht: Elfjährige von drei Männern beraubt
Mann nach Unfall spurlos verschwunden
Seeg/Dillingen - Die Polizeiinspektion Füssen sucht Thomas Siegfried Treher. Er hatte vermutlich einen Verkehrsunfall, ist womöglich verwirrt und auf ärztliche Hilfe …
Mann nach Unfall spurlos verschwunden
500 Jahre auf der Suche nach dem weißen Gold
Berchtesgaden - Das „weiße Gold“ liegt tief im Berg. In Berchtesgaden wird seit 500 Jahren unter Tage gearbeitet. Auf einer Runde durch das Salzbergwerk.
500 Jahre auf der Suche nach dem weißen Gold
Nach Schnee-Chaos: Hurra! Sonne satt am Wochenende
München - Wo es am Freitag noch schneit, soll am Samstag die Sonne scheinen. Bis zu 13 Grad warm soll es gegen Abend in München werden. Und am Sonntag steigen die …
Nach Schnee-Chaos: Hurra! Sonne satt am Wochenende

Kommentare