+
Zwei Passanten tragen am Bahnhof in Starnberg einen Rollstuhlfahrer eine Steintreppe vom Bahnsteig hinab.

Bürger sollen Fotos hochladen

SPD: Internetkampagne für Barrierefreiheit

München - Die SPD startet eine landesweite Kampagne für barrierefreie Bauten in Bayern. Mit Hilfe des Internets und der Bevölkerung will sie Druck auf die Staatsregierung ausüben.

Die SPD startet eine landesweite Kampagne für barrierefreie Bauten in Bayern. Erstmals will sie dabei mit Hilfe des Internets Druck auf die Staatsregierung aufbauen und ruft Bürger auf, Fotos nicht barrierefreier Bauten auf die Webseite der Kampagne hochzuladen. „Melden Sie einen Ort mit Barriere“, sagte SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen am Dienstag in München. Allerdings kann nicht jeder posten, was er will: Die SPD will die Beiträge auf der Internetseite bayernbarrierefrei.de „verifizieren“, bevor sie für die Allgemeinheit sichtbar werden.

Ministerpräsident Horst Seehofer hatte nach der Landtagswahl 2013 versprochen, ganz Bayern bis zum Jahr 2023 barrierefrei zu machen - allerdings ohne zu sagen, wer die Kosten übernehmen soll. „Es sind noch achteinhalb Jahre, und passiert ist bislang noch überhaupt nichts“, kritisierte SPD-Sozialexpertin Ruth Waldmann.

Mittlerweile hat die Staatsregierung klar gemacht, dass sie vor allem die Deutsche Bahn und die Kommunen in der Pflicht sieht. Die SPD will die Barrierefreiheit nun zum größeren Thema machen. An diesem Samstag gibt es eigens dazu einen kleinen Landesparteitag im Münchner Vorort Unterschleißheim. Die Resonanz sei „enorm“, sagte Generalsekretärin Kohnen.

„Wir müssen feststellen, die Staatsregierung tut sich allein mit der Bestandsaufnahme schwer“, sagte Waldmann. Es gebe keine Daten, wieviele staatliche Gebäude bereits barrierefrei seien und wie viele noch umgebaut werden müssten. „Letztlich kann die Staatsregierung keinen Zeitpunkt nennen, an dem alle Gebäude barrierefrei sein werden.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare