+
Die Schneekirche soll an eine Aktion der Menschen aus Mitterfirmiansreut im Winter 1910/11 erinnern. Der Schnee lag damals so hoch, dass die Gläubigen nicht mehr zu den Gottesdiensten in die Nachbargemeinde Mauth gelangen konnten.

Schneekirche beginnt zu tauen

Mitterfirmiansreut - Die Tage der spektakulären Schneekirche in Mitterfirmiansreut scheinen bald gezählt zu sein. Mit den wärmeren Temperaturen beginnt das Bangen um die Turmspitze.

Mit den frühlingshaften Temperaturen der vergangenen Tage habe nun der Turm des eisigen Gotteshauses in Niederbayern zu schmelzen begonnen, sagte Christian Koch vom Förderverein für die Schneekirche am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa.

Dennoch sei das aus Schnee und Eis errichtete Bauwerk weiterhin zu besichtigen. Die Schneekirche war im Dezember gebaut worden. Das Projekt soll an eine Aktion der Bürger von Mitterfirmiansreut im Winter 1910/11 erinnern. Der Schnee lag damals so hoch, dass die Gläubigen nicht mehr zu den Gottesdiensten in die Nachbargemeinde gelangen konnten und sich kurzerhand ihre eigene Kirche bauten.

Die Veranstalter kontrollierten nun regelmäßig die Stabilität der Schneekirche und entscheiden Tag für Tag neu, ob Besucher die Kirche weiter betreten dürfen. Noch sei der Schnee fest und kalt genug, sagte Koch. Mindestens bis Mitte März, so hoffen die Erbauer, soll die Kirche zu besichtigen sein. Für den 29. März ist eine Abschlussfeier mit Böllerschützen geplant. Seit der Eröffnung Ende Dezember haben nach Veranstalterangaben mehr als 25.000 Menschen die Kirche angeschaut.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare