+
Die Spendenaktion für die Opfer des verheerenden Felssturzes von Stein a.d. Traun läuft erfolgreich. Bis zum Freitag waren bereits 72 000 Euro zusammengekommen.

Spenden für Opfer von Felssturz: Schon 72.000 Euro 

Traunreut/Stein a.d. Traun - Die Spendenaktion für die Opfer des verheerenden Felssturzes von Stein a.d. Traun läuft erfolgreich. Bis zum Freitag waren bereits 72 000 Euro zusammengekommen.

Lesen Sie auch:

Stein: Mutter und Sohn am Grab

Das Protokoll einer Tragödie

"Bitte, holt uns hier raus": Der dramatische Feuerwehreinsatz

Anderen zu helfen: Das war Peter B.s Leben

Der Bürgermeister der oberbayerischen Stadt Traunreut, Franz Parzinger (CSU), informiert am Montag die Öffentlichkeit über den aktuellen Stand. Der Felssturz hatte am Montagabend das Wohnhaus der vierköpfigen Familie dem Erdboden gleichgemacht. Während der Vater (45) und die Tochter (18) ums Leben kamen, überlebten die Mutter (40) und der Sohn (16) das Unglück wie durch ein Wunder schwerverletzt.

Felssturz in Stein: Trauer am Tag danach

Felssturz in Stein: Bilder vom Tag danach

An der Pressekonferenz in Traunreut nehmen auch die Eltern der 40-Jährigen teil, die im Namen aller Angehörigen sprechen. Am Dienstagnachmittag werden die beiden Toten auf dem Waldfriedhof in Traunreut beerdigt. Dazu wollen auch die Mutter und der Sohn kommen, die derzeit im Traunsteiner Klinikum ihre Wirbelsäulenverletzungen und zahlreiche Brüche auskurieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare