Spendensammlungen: Vorsicht vor Betrügern

München - Gerade in der Weihnachtszeit sind viele zum Helfen bereit, auch mit Geld. Aber nicht jedem, der einem die Spendendose unter die Nase hält, sollte man auch Vertrauen schenken.

Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) hat zu Beginn der Weihnachtszeit vor betrügerischen Spendensammlern gewarnt. Unter den vielen Organisation, die zu Spenden aufrufen, seien leider immer wieder auch schwarze Schafe, teilte Merk am Dienstag in München mit. “Menschen, die sich das Mäntelchen der Wohltätigkeit und Nächstenliebe umhängen, aber nur andere für ihre betrügerischen Zwecke schamlos ausnützen wollen.“

Besondere Vorsicht sei bei Sammlungen an der Haustür und auf offener Straße geboten. Wer Spenden möchte, solle sich genau über den Empfänger des Geldes informieren. Eine große Hilfestellung leiste dabei das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen, das Spender berät und ein Gütesiegel an zuverlässige Organisationen vergibt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
So wie es aussieht, neigt sich die Wolfssuche dem Ende zu: Von den insgesamt sechs entlaufenen Wölfen sind nur noch zwei nicht gefasst. Über den Aufenthaltsort der Tiere …
Die letzten zwei Wölfe: Parkverwaltung ist den Tieren auf der Spur
Zwei Splitterbomben in Neutraubling gefunden
Nach dem Fund von vier zehn Kilogramm schweren Splitterbomben vergangene Woche, wurden bei einer weiteren Absuche in Neutraubling im Landkreis Regensburg erneut zwei …
Zwei Splitterbomben in Neutraubling gefunden
Nach dem trüben Wochenende: Spätsommer kommt zurück - aber nur kurz
Pünktlich zum Wochenende hat sich der goldene Herbst verabschiedet - dicke Wolkenfronten, und die Temperaturen sanken mancherorts auf unter 10 Grad. Aber jetzt soll es …
Nach dem trüben Wochenende: Spätsommer kommt zurück - aber nur kurz
Es gibt wieder mehr Honig
36,1 Kilogramm Honig haben die bayerischen Imker dieses Jahr im Schnitt pro Bienenvolk geerntet. Eine Menge, mit der sie zufrieden sind – obwohl im Frühjahr viele Blüten …
Es gibt wieder mehr Honig

Kommentare