Nach einem Jahr: Spielearchiv steht noch immer auf der Straße

Nürnberg - Auch rund ein Jahr nach dem Umzug des Deutschen Spielearchivs von Marburg nach Nürnberg ist dafür noch immer kein geeigneter Platz gefunden. Wie die weiteren Pläne aussehen:

Ein Großteil der 30 000 Brett- und Gesellschaftsspiele lagert noch in einem Museumsdepot am Stadtrand. Jetzt sind aber zumindest geeignete Räumlichkeiten gefunden worden, wo die Archivmitarbeiter neue Spiele sammeln und inventarisieren können und wo die Bibliothek mit rund 7000 Fachbüchern zugänglich ist.

“Unser Ziel ist es, alles in einem Haus unterzubringen“, sagte Helmut Schwarz, Leiter des Nürnberger Spielzeugmuseums, am Montag. Konkrete Pläne gebe es aber noch nicht, ergänzte der Direktor der Museen der Stadt Nürnberg, Matthias Henkel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare