Spielzeugpistole löst großen Polizeieinsatz aus

Passau - Folgenschwere Verwechslung: Die Spielzeugpistole seines Sohnes hat einem 52-Jährigen in Passau reichlich Ärger eingebracht.

Als der Mann vor einem Geschäft in seinem Auto auf Frau und Kind wartete, die einkaufen gegangen waren, wurde er plötzlich von Polizisten umstellt. Ein Passant hatte neben dem 52-Jährigen auf dem Beifahrersitz eine Schusswaffe gesehen, die Leiterin des benachbarten Marktes befürchtete einen Raubüberfall und alarmierte die Polizei.

Der verdutzte Mann sagte den Beamten: Sein Filius habe das echt aussehene Spielzeug nur im Auto liegenlassen. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch muss der 52-Jährige nun dennoch mit einer Anzeige nach dem Waffengesetz rechnen. dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare