+
Warum das Flugzeug bei Egweil abstürzte, ist noch unklar.

Pilot und zwei Passagiere an Bord

Sportflugzeug abgestürzt: Alle Insassen sterben

Egweil - Beim Absturz eines Sportflugzeugs sind am frühen Freitagabend drei Menschen ums Leben gekommen. Die Maschine war bei Egweil (Kreis Eichstätt) in ein Feld gestürzt.

Der Absturz eines Sportflugzeugs bei Egweil hat am Freitagabend drei Personen das Leben gekostet. Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei war die Maschine gegen 18.00 Uhr zu einem Rundflug aufgebrochen. Kurz nach dem Start stürzte es frontal in ein Getreidefeld. Dabei zerbrach die Maschine in mehrere Teile.

Das Sportflugzeug brach in der Mitte auseinander.

Die Identität der drei Toten war der Polizei am Samstagnachmittag noch nicht bekannt. Derzeit vermutet die Polizei, dass es sich um zwei 23-jährige Männer und ein 15-jähriges Mädchen aus dem Landkreis Eichstätt handelt. Klarheit bringen soll eine Obduktion, deren Ergebnis am Montag erwartet wird.

Auch die Ursache des plötzlichen Absturzes aus zehn Metern Höhe ist noch unbekannt. Das Luftfahrtbundesamt ermittelt derzeit anhand der Wrackteile die Unfallumstände.

dpa

Meistgelesene Artikel

Goldener Spät-Herbst dauert in Bayern an - nächste Woche Frost und Schnee
Der goldener Spät-Herbst geht weiter, aber so langsam sinken die Temperaturen. Wie wird das Wetter in Bayern in den kommenden Tagen? Alle News im Ticker.
Goldener Spät-Herbst dauert in Bayern an - nächste Woche Frost und Schnee
Sohn erhält Notrufe von Mutter und denkt, sie wurde entführt
Ein Mann war in Ostheim vor der Rhön in Sorge um seine Mutter, da er von ihrem Handy Notrufe per SMS erhielt. Für den Sohn stand fest: Seine Mutter musste entführt …
Sohn erhält Notrufe von Mutter und denkt, sie wurde entführt
Tragischer Fund: 24-Jähriger treibt tot in Weiher
Ein tragischer Fund hat die Einsatzkräfte in Hauzenberg im Landkreis Passau beschäftigt.
Tragischer Fund: 24-Jähriger treibt tot in Weiher
Mit Gabelstapler unterwegs: Mann übersieht Kollege - schwer verletzt
Vom Kollegen übersehen: Ein Mann wurde bei einem Betriebsunfall in Jettingen-Scheppach im Landkreis Günzburg zwischen zwei Gabelstaplern eingequetscht.
Mit Gabelstapler unterwegs: Mann übersieht Kollege - schwer verletzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion