+
Dialektpreis für Christian Stückl.

"Sprachwurzel" für Christian Stückl

Straubing - Der Förderverein Bairische Sprache und Dialekte (FBSD) hat Christian Stückl, den Intendanten des Münchner Volkstheaters und Spielleiter der Oberammergauer Passionsspiele, mit dem Dialektpreis “Sprachwurzel“ ausgezeichnet.

Bei der Feierstunde in Straubing würdigte Laudator Reinhard Wittmann, der ehemalige Literaturchef des Bayerischen Rundfunks, am Sonntag Stückls Verdienste um dessen Heimatsprache und Sprachheimat. Stückl selbst zeigte sich erfreut und zugleich überrascht, dass er für etwas “völlig Normales“ - nämlich seine Liebe zum bairischen Dialekt - ausgezeichnet werde. Der gläserne Preis sei sehr symbolträchtig, sagte Wittmann.

Lesen Sie auch:

Bayerischer Sprachpreis für Christian Stückl: "Man versteht mich überall"

Die “Sprachwurzel“ aus Bayerwaldglas sei hart und zerbrechlich zugleich, wie die bairische Sprache, aber auch zäh und widerstandsfähig und dabei auch ästhetisch und harmonisch - ebenso wie das Bairische. Stückl rede Bairisch in vielen Situationen.

Er bewältige mit seinem Ammergauer Basisdialekt auch komplizierte Sachverhalte etwa in Fernsehdiskussionen und “straft diejenigen Lügen, die behaupten, auf Bairisch könne man nur derb daherreden“. Bayern bräuchte nach Wittmanns Worten “mehr authentische Persönlichkeiten und muttersprachliche Vorbilder wie den Christian Stückl“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Zuerst aß und trank er mit Kneipengästen, dann erschoss er zwei Männer und verletzte zwei Frauen schwer. Das Landgericht Traunstein schickt den Mann nun für viele Jahre …
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie
Ein Mann aus Bayern hat den Lotto-Jackpot geknackt und kann jetzt knapp sieben Millionen Euro sein Eigen nennen. Das ist seine Strategie.
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie

Kommentare