Sprengstoff-Fund in Firma - 200 Menschen evakuiert

Hirschaid - Nach dem Fund eines Sprengkörpers ist das Gelände einer Firma im Landkreis Bamberg am Donnerstag geräumt worden. 200 Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Was genau gefunden wurde:

Nach ersten Erkenntnissen habe es sich bei dem etwa 20 Zentimeter im Durchmesser und 30 Zentimeter hohen Plastikbehälter um einen funktionsfähigen Sprengkörper gehandelt, der von Experten entschärft wurde. Bisher sei allerdings noch unklar, welche Wirkung der Sprengkörper tatsächlich hätte entfalten können und wer den Behälter auf das Gelände brachte.

Ein Mitarbeiter der Firma in der Nähe von Hirschaid hatte den Behälter am Morgen in der Zufahrt gefunden und die Polizei informiert. Als er den Deckel aufschraubte, sah er darin einen Wecker, von dem Drähte in das Gehäuse ragten. Sprengstoffexperten fanden darin ein weißes Pulver. Ein erster Test habe ergeben, dass es sich dabei um ein brennbares Material handelte, sagte ein Polizeisprecher. Es werde nun geprüft, ob dies wirklich hätte explodieren können.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Eine Autofahrerin ist in Asbach-Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) beim Zusammenstoß mit einem Sattelzug ums Leben gekommen.
Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Eine 23 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Unfall nahe Rotthalmünster (Landkreis Passau) ums Leben gekommen.
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Für den tödlichen Messerangriff auf seine frühere Freundin hat das Landgericht Passau den 23 Jahre alten Täter zu zwölf Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Er wollte in Lohr am Main über Nacht angeln und ist ertrunken: Der Leichnam eines 57-Jährigen wurde am Sonntagnachmittag von einem Taucher auf dem Grund des Mains …
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche

Kommentare