Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Gefährliches Fundstück

Granate in Regensburg kontrolliert gesprengt

In Regensburg müssen Anwohner ihre Häuser verlassen. Arbeiter haben eine alte Granate aus dem Krieg entdeckt. Die Polizei weiß bereits, was sie damit machen will. 

Regensburg - Eine bei Bauarbeiten gefundene Granate ist am Montagabend in Regensburg kontrolliert gesprengt worden. Die Arbeiter hatten das ungarische Kriegsrelikt mit einem Durchmesser von 100 Millimetern am frühen Nachmittag gefunden. Wie die Polizei mitteilte, war der Zünder beschädigt, weshalb ein Abtransport nicht möglich war. Für die Sprengung am Abend wurde gut ein Dutzend Häuser im Umkreis von 150 Metern für etwa eine Stunde geräumt. Etwa 25 Menschen waren davon betroffen. Zudem wurde eine am Baugebiet entlangführende Bahnlinie kurzzeitig gesperrt. „Die kontrollierte Sprengung erfolgte ohne besondere Vorkommnisse um 19.06 Uhr“, berichtete die Polizei im Anschluss.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Letztes Treffen der Gruppe 47 vor 50 Jahren - Literaturfestival geplant
Vor 50 Jahren traf sich die legendäre Gruppe 47 zum letzten Mal. Nun plant die oberfränkische Kleinstadt Waischenfeld ein Literaturfestival. 
Letztes Treffen der Gruppe 47 vor 50 Jahren - Literaturfestival geplant
Hopfenernte geringer als im Vorjahr
Der Nachschub für Brauer ist gesichert - doch die Hopfenernte fällt geringer aus als im Vorjahr. Müssen sich Biertrinker Sorgen machen?
Hopfenernte geringer als im Vorjahr
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
In der Nacht zum Donnerstag löste ein Schwelbrand im Klinikum Augsburg einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Brandursache ist erstaunlich. 
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Ein Autofahrer hatte am Mittwochabend beim Linksabbiegen einen Motorradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenstoß - der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle. 
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß

Kommentare