Sprinkleranlage verwüstet Einkaufszentrum

Nürnberg - Zur besten Einkaufszeit hat eine Sprinkleranlage am Samstagmittag ein Einkaufszentrum verwüstet. Mehrere Geschäfte mussten schließen, obwohl der Auslöser für die Anlage gar nicht direkt im Einkaufszentrum lag.

Zur besten Einkaufszeit hat eine Sprinkleranlage am Samstagmittag in einem Nürnberger Einkaufszentrum einen hohen Wasserschaden angerichtet. Wie die Polizei in Nürnberg am Sonntag mitteilte, war in einem Büro im Obergeschoss ein Papierkorb in Brand geraten. Aufsteigender Rauch löste den Feueralarm aus, der Brand wurde sofort durch die Sprinkleranlage gelöscht.

Das Löschwasser drang allerdings auch durch die Decke in die Einkaufsläden im Erdgeschoss. Mehrere Geschäfte wurden stark in Mitleidenschaft gezogen und mussten schließen. Wie es zu dem Feuer kam, war zunächst nicht geklärt. Nach Angaben der Polizei war möglicherweise eine weggeworfene Zigarette schuld.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gerechtigkeit nach 31 Jahren: Homo-Mörder verurteilt
Der damals 25-jährige Täter, hat im Januar 1986 einen homosexuellen Rentner auf brutale Art ermordet. Am Freitag wurde das Urteil gesprochen.
Gerechtigkeit nach 31 Jahren: Homo-Mörder verurteilt
Nach Sonnen-Arbeitswoche: So sibirisch-fies wird das Wochenende
Ein traumhafter Föhn-Tag jagt den anderen. Selbst am Freitag noch Traumwetter in ganz Oberbayern. Unser Tipp: Genießen Sie es, denn am Wochenende wird‘s richtig, richtig …
Nach Sonnen-Arbeitswoche: So sibirisch-fies wird das Wochenende
Nach Mord an Mutter: Grausiges Gerücht geht in der Gemeinde um
Seit Mitte September wurde eine 53-jährige Frau aus Altenmarkt (Kreis Traunstein) vermisst. Jetzt wurde ihre Leiche unweit in einem Waldstück entdeckt.
Nach Mord an Mutter: Grausiges Gerücht geht in der Gemeinde um
Verkehrsunfall auf der A8 - Zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) sind am Freitagmorgen zwei Menschen schwer verletzt worden.
Verkehrsunfall auf der A8 - Zwei Schwerverletzte

Kommentare