+
Lebenslang fordert der Staatsanwalt im Nürnberger Hammer-Mord-Prozess.

Staatsanwalt fordert lebenslang für Hammer-Mord

Nürnberg - Im Hammer-Mordprozess von Nürnberg hat die Staatsanwaltschaft am Dienstag lebenslange Haft für den Angeklagten gefordert.

Der 36 Jahre alte Soldat soll an Ostern 2008 seine Ex-Freundin mit einem Hammer ermordet haben. Er sei wütend gewesen, wie die Frau mit seinen Unterhaltszahlungen für das gemeinsame Kind umgegangen sei, sagte der Staatsanwalt vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth.

Der Verteidiger verwies auf das Geständnis des Angeklagten, der gesagt hatte, er hätte die Frau im Streit spontan geschlagen. Die Tat sei daher als Totschlag zu bewerten, er forderte sechs Jahre Haft. Das Urteil sollte gegen 13.00 Uhr gesprochen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Betrunkener Brummifahrer 
Mit 2,72 Promille ist ein Lastwagenfahrer auf der A3 bei Weibersbrunn unterwegs gewesen. Die Polizei zog den Mann, der in Schlangenlinien fuhr, aus dem Verkehr. 
Betrunkener Brummifahrer 

Kommentare