Wechsel von Goretzka zum FC Bayern perfekt 

Wechsel von Goretzka zum FC Bayern perfekt 

Staatsanwalt lässt Leiche ausgraben

Hauzenberg/Passau - Die Leiche des unter dem Verdacht der Untreue stehenden früheren Kassenleiters der niederbayerischen Gemeinde Hauzenberg ist auf Anweisung der Staatsanwaltschaft wieder ausgegraben worden.

Wie der Leiter der Ermittlungsbehörde, Helmut Walch, am Dienstag sagte, wurde die Leiche des im Dezember gestorbenen Mannes am Montagabend obduziert. Walch bestätigte damit einen Bericht der “Passauer Neuen Presse“. Die Untersuchung führte allerdings zu keinem eindeutigen Ergebnis. In den kommenden Wochen soll es ärztliche Zusatzgutachten geben.

Der frühere Kassenleiter soll nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft über zwölf Jahre hinweg 2,1 Millionen Euro unterschlagen haben. Er soll das Geld von Konten der Stadt abgehoben und für persönliche Zwecke ausgegeben haben. Der Mann war Ende 2011 im Alter von 54 Jahren gestorben.

Zu diesem Zeitpunkt sei die Veruntreuung noch nicht bekannt gewesen. “Damals ist ein natürlicher Tod bescheinigt worden, das war naheliegend und ist es auch immer noch“, sagte Walch. “Aber jetzt gibt es natürlich einen völlig anderen Hintergrund.“ Deshalb wolle die Staatsanwaltschaft nun in alle Richtungen ermitteln und auch die genauen Todesumstände des 54-Jährigen klären. Womöglich sei Spielsucht das Motiv für die Veruntreuung gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Am 25. Dezember 2016 mussten 54 000 Augsburger ihre Wohnungen in der Altstadt für die größte Bomben-Evakuierung der Nachkriegszeit verlassen. Die Zeit nutzte Seref B. …
Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Die Autobahn 3 bei Würzburg ist nach einem Unfall am Freitagmorgen beidseitig gesperrt. Ein Lastwagen hat die Leitplanke durchbrochen und ein Trümmerfeld hinterlassen.
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm

Kommentare