Handball-EM: EHF lehnt Sloweniens Protest ab

Handball-EM: EHF lehnt Sloweniens Protest ab

Missbrauchsprozess:

Staatsanwalt fordert mehr als vier Jahre Haft

Würzburg - Im Prozess um den mutmaßlichen Missbrauch eines Mädchens steht es auch Ende der Verhandlungen Aussage gegen Aussage.

Im Würzburger Prozess um den mutmaßlichen sexuellen Missbrauch eines 8-jährigen Mädchens steht auch zum Ende der Hauptverhandlung Aussage gegen Aussage. Die Staatsanwaltschaft forderte am Dienstag vier Jahre und drei Monate Gefängnis für den Vater des Kindes. Staatsanwalt Thorsten Seebach sah es als erwiesen an, dass der heute 38-Jährige sich vor zwei Jahren bei einem Wochenendbesuch seiner beiden Töchter schwer an dem Mädchen vergangen habe. Der Angeklagte beteuerte vor dem Landgericht seine Unschuld, sein Verteidiger forderte einen Freispruch. „Es gibt keine objektiven Feststellungen zu irgendetwas“, betonte der Anwalt.

Die Anklage stützt sich wesentlich auf die Aussage des Mädchens vor Gericht. Einige seiner ursprünglichen Vorwürfe ließ der Staatsanwalt auf Basis der Einschätzung einer Gutachterin allerdings fallen, darunter den des Geschlechtsverkehrs. Die Verteidigung argumentierte, in der Aussage des Kindes habe es erhebliche Brüche gegeben. Der Angeklagte ist mehrfach wegen Betrugs vorbestraft und hatte kurz vor dem fraglichen Wochenende eine längere Haftstrafe abgesessen. Das Urteil soll an diesem Freitag verkündet werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer
Gegen 17 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Achenmühle und Frasdorf im Landkreis Rosenheim. Die Kreisstraße ist gesperrt.
Schwerer Unfall bei Frasdorf: Straße komplett gesperrt - Ärger durch Gaffer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion