+
Staatskanzlei-Chef Siegfried Schneider ist ein Fan der Vuvuzelas. In Südafrika hat er ein Original aus Seetang geschenkt bekommen.

Siegfried Schneider liebt Vuvuzelas

München - Viele hassen die Tröten: Nicht so Siegfried Schneider. In Südafrika hat der Chef der bayerischen Staatskanzlei, eine Original-Vuvuzela aus Seetang geschenkt bekommen. Von dem "warmen Ton" war er begeistert.

Siegfried Schneider, hat beim offiziellen Besuch der Fußball-WM in Südafrika nicht nur die Partnerstadt Westkap besucht und bayerisches Kulturgut vorgestellt. Er bekam auch eine Vuvuzela geschenkt. Allerdings nicht die Plastik-Variante, die Fußball-Fans und Fernsehmoderatoren mit ihrem Gedröhne zur Verzweiflung bringt, sondern ein Original aus Seetang.

Schneider (54) zeigte sich, eines Berichts im Spiegel zufolge, begeistert. Und er brachte nach einiger Übung sogar ein paar Klänge zustande. "Ein schöner, warmer Ton", lobte der Staatskanzlei-Chef. Ob das an den musikalischen Fähigkeiten des CSU-Ministers liegt, oder daran, dass die Original-Variante des Blasinstruments weniger nervtötend klingt, blieb unklar.

Die bayerische Band Haindling, die mit Schneiders Delegation Südafrika besuchte, überraschte dort mit einer Alphorn-Einlage. Laut Spiegel fielen die Südafrikaner nach kurzer Verwirrung mit ihren Vuvuzelas einfach ein und bließen ebenfalls aus vollem Hals in ihre Tröten.

fx

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  

Kommentare