„Arme Schulschwestern“

Stadt Dinkelsbühl kauft Kloster

Dinkelsbühl - Die Stadt Dinkelsbühl im Kreis Ansbach ist seit Dienstag Besitzer eines früheren Klosters. Das teilte der Stadtkämmerer mit.

Dinkelsbühl ist Besitzer eines früheren Klosters. Die Stadt im Landkreis Ansbach habe den 1908 errichteten Gebäudekomplex von der Ordensgemeinschaft „Arme Schulschwestern“ erworben, teilte Stadtkämmerer Günter Pomp am Dienstag mit.

Der Stadtrat hatte sich bereits im November für den Kauf des rund 6100 Quadratmeter großen Areals mit Blick auf die Stadt ausgesprochen. Oberbürgermeister Christoph Hammer (CSU) unterschrieb den Kaufvertrag am Montag. Das Kloster wurde zuletzt als Pflegeheim für Mitglieder der „Armen Schulschwestern“ genutzt. Weil das Gebäude zu groß wurde, entschied sich der katholische Orden zum Verkauf, wie der Stadtkämmerer sagte.

Die Kommune erwarb das Areal für 550 000 Euro und will in nächster Zeit über die Verwendung entscheiden. Denkbar sei, dass eine Bildungs- oder Forschungseinrichtung Platz findet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freinacht 2017 in Bayern: Welche Streiche und Scherze sind erlaubt?
München - In der Nacht vom 30. April zum 1. Mai 2017 ist wieder Freinacht in Bayern. Welche Streiche und Scherze sind rechtlich erlaubt? Und wo kommt der Brauch her?
Freinacht 2017 in Bayern: Welche Streiche und Scherze sind erlaubt?
Haftbefehle im Korruptionsskandal am Klinikum Ingolstadt
Ingolstadt - Ex-Geschäftsführer Heribert Fastenmeier und ein früherer Pressesprecher des Klinikums sitzen in Untersuchungshaft. Sie sollen Beweismittel unterschlagen …
Haftbefehle im Korruptionsskandal am Klinikum Ingolstadt
Ende einer Ära: Bildungsexperte Josef Kraus hört auf
Da geht eine Ära zu Ende: Josef Kraus (66), seit 30 Jahren Vorsitzender des Deutschen Lehrerverbands, gibt zum 1. Juli sein Amt auf.
Ende einer Ära: Bildungsexperte Josef Kraus hört auf
Wasser statt Glyphosat: So bekämpfen Gemeinden Unkraut
München - Immer mehr Kommunen beschließen, auf ihren Flächen komplett auf Pflanzenschutzmittel zu verzichten. Alternativen wie die Heißwassermethode sind schonender – …
Wasser statt Glyphosat: So bekämpfen Gemeinden Unkraut

Kommentare