Verletzt wurde niemand

Fürther Stadtbus geht in Flammen auf

Fürth - Ein Linienbus Richtung Innenraum ist am Montagmorgen plötzlich in Flammen aufgegangen. Der Grund liegt auf der Hand.

Wegen eines Motorschadens ist in Fürth ein Linienbus in Flammen aufgegangen. Die Fahrgäste hätten den Bus aber rechtzeitig verlassen können, teilte die Polizei Nürnberg am Dienstag mit. Verletzt wurde bei dem Unfall am Montagabend niemand. Wegen des starken Rauchs musste ein nahe gelegenes Wohnhaus evakuiert werden. Das Wrack des Busses wurde mit einem Kranwagen geborgen. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 80 000 Euro. Der 28 Jahre alte Busfahrer hatte auf dem Weg in die Innenstadt den Brand im Motorraum bemerkt und den Bus gestoppt. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Bus bereits in Flammen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt

Kommentare