Städtetag fordert Geld für kommunale Straßen

München - Angesichts der üppigen Steuermehreinnahmen im Jahr 2010 fordert der Bayerische Städtetag finanzielle Unterstützung des Freistaats für die Reparatur löchriger Gemeinde- und Kreisstraßen.

Angesichts der üppigen Steuermehreinnahmen im Jahr 2010 fordert der Bayerische Städtetag finanzielle Unterstützung des Freistaats für die Reparatur löchriger Gemeinde- und Kreisstraßen. Ein Teil der Mehreinnahmen von rund 500 Millionen Euro müsse dafür verwendet werden, verlangte Städtetagschef Hans Schaidinger (CSU) am Donnerstag in München - zumal die Staatsregierung 20 Millionen zusätzlich für die Ausbesserung der Staatsstraßen ausgeben wolle.

“Was bei 13 600 Kilometern Staatsstraßen möglich ist, sollte doch auch für 100 000 Kilometer Gemeindestraßen und 18 000 Kilometer Kreisstraßen möglich sein. Schließlich bilden Bundes-, Staats- und Kommunalstraßen ein einheitliches und eng verwobenes Netz“, sagte der CSU-Politiker.

Der harte Winter habe nicht nur den Staatsstraßen, sondern auch den Gemeinde- und Kreisstraßen zugesetzt. “Er hat uns gleichmäßig getroffen“, sagte Schaidinger. “Die Schlaglöcher machen keinen Unterschied zwischen Bundes-, Staats- oder Kommunalstraßen.“ Staatliche Fördermittel müssten deshalb auch den Kommunalstraßen zugute kommen, verlangte er. “Es kann nicht angehen, dass der Bundesverkehrsminister und der bayerische Innenminister sich feiern lassen, wenn sie für Bundesautobahnen, Bundesstraßen oder Staatsstraßen zusätzliche Fördertöpfe öffnen, aber die Kommunen mit den Schlaglöchern auf ihren Straßen allein gelassen werden.“

Unterstützung kam von Freie-Wähler-Landtagsfraktionschef Hubert Aiwanger. Er verlangte im Nachtragshaushalt 46 Millionan Euro zusätzlich. “Das ist gut angelegtes Geld. Die jetzigen Schlagloch-Pisten sind ein Sicherheitsrisiko und führen zu Fahrzeugschäden“, betonte er. Zudem seien Reparaturen an der Straßensubstanz am Ende sehr viel teurer, wenn nicht rechtzeitig damit begonnen werde.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare