Gebäude völlig ausgebrannt

Stall in Flammen: Hoher Schaden und tote Kühe

Arberg - Ein Brand auf einem Bauernhof im mittelfränkischen Arberg hat zwei Kühe das Leben gekostet. Der Stall, in dem sie sich befanden, brannte völlig ab. Der Schaden beläuft sich auf rund 300.000 Euro.

Bei einem Brand auf einem Bauernhof im mittelfränkischen Arberg (Kreis Ansbacher Land) ist ein Schaden in Höhe von rund 300.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Montag mitteilte. Scheune und Stall brannten völlig ab. Zwei Kühe überlebten das Feuerdrama am frühen Morgen nicht. Die übrigen Tiere konnten aus dem Stall gerettet werden. Die Brandursache war zunächst unklar, die Kripo ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare