+
Die Scheune und der Stall des Bauernhofes wurden von den Flammen komplett vernichtet.

Stall und Scheune komplett niedergebrannt

Samerberg - In der Nacht auf Freitag ist ein landwirtschaftliches Anwesen auf dem Sattelberg in Flammen aufgegangen. Der Schaden wird auf eine halbe Million Euro geschätzt.

Die Scheune und der Stall des Bauernhofes wurden von den Flammen komplett vernichtet.

Wie die Polizei berichtet, war das Feuer gegen 23 Uhr gemeldet worden. Die umliegenden Feuerwehren rückten mit rund 150 Kräften zur Brandbekämpfung aus. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte gelang es den Anwohnern, die Tiere unverletzt aus dem Stall zu schaffen.

Stall und Scheune komplett niedergebrannt

Die Feuerwehren kämpften stundenlang gegen ein Übergreifen des Feuers auf das angebaute Haupthaus. Der landwirtschaftliche Teil des Hofes inklusive eines Radladers konnten aber nicht mehr gerettet werden und fielen den Flammen komplett zum Opfer.

Vom Wohnhaus wurde der Dachstuhl in Mitleidenschaft gezogen, ansonsten blieb es aber dank der Feuerwehren so gut wie unbeschadet.

Der Schaden wird derzeit auf rund 500.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, momentan liegen allerdings noch keinerlei Erkenntnisse vor. Der Hof liegt sehr abgeschieden, weshalb nur die Löschfahrzeuge Zugang zu dem Hof bekamen. Die Feuerwehrkräfte mussten zum Teil zu Fuß an den Einsatzort.

df/vod/red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Am 25. Dezember 2016 mussten 54 000 Augsburger ihre Wohnungen in der Altstadt für die größte Bomben-Evakuierung der Nachkriegszeit verlassen. Die Zeit nutzte Seref B. …
Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Die Autobahn 3 bei Würzburg ist nach einem Unfall am Freitagmorgen beidseitig gesperrt. Ein Lastwagen hat die Leitplanke durchbrochen und ein Trümmerfeld hinterlassen.
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm

Kommentare