Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen müssen Bahnhof sofort verlassen

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen müssen Bahnhof sofort verlassen

Stall und Stadel fallen dem Feuer zum Opfer

Grünenbaindt - Großen Schaden hat ein Feuer in Grünenbaindt (Kreis Augsburg) angerichtet. Aus bislang ungeklärter Ursache sind Stall und Stadel eines Bauernhofes abgebrannt.

Ein Brand auf einem Bauernhof in Grünenbaindt (Kreis Augsburg) hat am Donnerstag einen Schaden von rund 250 000 Euro verursacht. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei in Augsburg mitteilte, hatte ein Nachbar am frühen Morgen auf dem gegenüberliegenden Anwesen Rauch entdeckt und sofort die Bewohner geweckt. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Stadel bereits in Flammen. Ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden, Stall und Stadel brannten jedoch komplett ab. Das Federvieh rettete sich nach Polizeiangaben rechtzeitig ins Freie. Die Brandursache blieb zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch

Kommentare