1 von 1
 

Ottobeuren

Starke Rauchentwicklung in Metall-Firma - 25 Mitarbeiter verletzt

Ottobeuren - Nach einem technischen Defekt in dem metallverarbeitenden Betrieb fliegen Funken. Neun Mitarbeiter kommen vorsorglich ins Krankenhaus.

Rauch hat sich in einer Firma im schwäbischen Ottobeuren (Landkreis Unterallgäu) ausgebreitet und 25 Mitarbeiter verletzt. Neun von ihnen kamen am Dienstag vorsorglich ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

Nach einem technischen Defekt an einer Maschine waren in dem metallverarbeitenden Betrieb Funken geflogen. In Verbindung mit Öl, das zur Kühlung vorgesehenen war, verursachten die Funken starken Rauch in der gesamten Produktionshalle. Herbeigerufene Feuerwehren bekamen die Situation schnell unter Kontrolle, 25 Beschäftigte klagten aber über Reizungen der Atemwege. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Pannenhilfe endet in tragischem Unglück
Zu einem schweren Unfall ist es am Pfingstsonntag zwischen Fürth und Oberasbach gekommen. Ein Mann wurde offenbar lebensgefährlich verletzt.
Pannenhilfe endet in tragischem Unglück
Zehn Meter in die Tiefe gestürzt! Wohnmobil völlig zerfetzt
Das Wohnmobil eines Schweinfurters wurde am in Stücke gerissen, als der Fahrer damit zehn Meter über eine Böschung abstürzte.
Zehn Meter in die Tiefe gestürzt! Wohnmobil völlig zerfetzt
„Ein Wahnsinn!“: So drastisch hat‘s in Bayern gehagelt
In vielen Teilen Bayerns haben am Samstag Unwetter gewütet. In der Nähe von Regensburg kam kräftig Hagel herunter - da musste sogar das Winter-Rüstzeug ran.
„Ein Wahnsinn!“: So drastisch hat‘s in Bayern gehagelt
Dramatischer Einsatz: Polizisten retten Mann aus brennender Wohnung
Polizisten befreiten einen Mann aus seiner brennenden Wohnung. Er hatte das Feuer wohl selbst verursacht.
Dramatischer Einsatz: Polizisten retten Mann aus brennender Wohnung

Kommentare