Für die Bergung des Sattelzugs sperrte die Polizei zwei Fahrspuren.

Starker Regen, scharfe Kurve: 40-Tonner stürzt von der Autobahn

Lauf/Nürnberg - Auf regennasser Fahrbahn ist ein Sattelzug auf der A 9 von der Fahrbahn abgekommen. Hinter der Leitplanke ging es fünf Meter in die Tiefe.

Der Unfall ereignete sich am Montagnachmittag auf einer Abfahrt zwischen Hormersdorf und Schnaittach. Bei starkem Regen brach der Sattelschlepper des 44-jährigen Fahrers aus Oberfranken in einer Linkskurve aus und durchschlug Leitplanke und Geländer. Dann stürzte er die Böschung hinab. Der Sattelzug wurde völlig zerstört. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Für die Bergung wurden zwei Spuren gesperrt, es gab einen kilometerlangen Rückstau. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 100 000 Euro, wie die Polizei am Dienstag in Nürnberg mitteilte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare