1. Startseite
  2. Bayern

Wetter in Bayern: Gewitter mit Starkregen und Hagel – sogar Schnee ist mancherorts möglich

Erstellt:

Kommentare

Ab Sonntagmittag sollen über den Freistaat Bayern erneut vereinzelte Gewitter herüberziehen. Für die Alpen sagt der DWD sogar Neuschnee voraus.

München - Noch vor einigen Wochen waren die Menschen auf den Straßen in Sommerklamotten zu sehen. Jetzt ist das Bild wieder ein anderes. Statt kurzen Hosen sind lange angesagt und dem dünnen Jäckchen ist der Regen-Anorak gewichen. Und darauf müssen sich die Bürger des Freistaates leider weiter einstellen.

Wetter in Bayern: DWD kündigt Gewitter für den Freistaat an

Obwohl der Juni in den Startlöchern steht und damit der Sommer eigentlich schon so weit sein sollte, sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) ab Sonntagmittag (29. Mai) bis zum Abend vereinzelte Gewitter in Bayern voraus. Dabei sollen Starkregen, kleinkörniger Hagel und Böen bis zu 60 Kilometer pro Stunde möglich sein. Damit setzt sich der Trend der vergangenen Tage fort.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Wetter in Bayern: Zum Wochenstart bleibt es kühl

In den Alpen könne es ab einer Höhe von 1700 Metern eine kleine Menge Neuschnee geben. Am Montagmorgen bleibt es dann kühl: Frost in höheren Lagen und stellenweise Nebel bringe der Wochenstart mit sich. (ly/dpa)

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare